English

Technische Fragen

Heimkino - was ist das?

Während eine HiFi-Anlage aus Tonquelle, Verstärker und zwei Lautsprechern besteht, kommt bei Heimkino-Anlagen mehr als nur die Bildwiedergabe hinzu. Denn Kino- oder Surroundsound wird von wenigstens fünf Lautsprechern übertragen. Linker und rechter Frontlautsprecher sind dabei mit den HiFi-Boxen vergleichbar, wenn nicht sogar identisch.

Die Frontlautsprecher erhalten beim Heimkino von einem Center-Lautsprecher Unterstützung, der in Bildschirm- bzw. Leinwandnähe platziert wird und vor allem für die Dialogwiedergabe verantwortlich zeichnet. Zur eindrucksvollen Surround- oder Rundum-Beschallung gehören zusätzlich aber noch zwei Rearlautsprecher, die links und rechts neben oder hinter der Hörposition platziert werden.

Insbesondere bei der Verwendung kleinerer Frontsatelliten empfiehlt es sich, zusätzlich einen Subwoofer anzuschaffen, der die tieffrequente Untermalung spannender Filmsequenzen richtig in Szene setzt.

Die Aufstellung von Surround-Lautsprechern

Ein Center-Lautsprecher sollte sich in der Nähe des TV-Gerätes befinden. Am besten legt man ihn auf oder unter den Bildschirm. Dank der magnetischen Schirmung der Centerbox wird das TV-Bild von seiner Nähe nicht beeinflusst.

Rear-Satelliten gehören dagegen hinter oder, falls nicht anders möglich, neben die Hörerposition. Am besten platziert man sie geringfügig über der Ohrhöhe, also einen Meter oder etwas mehr über dem Fußboden. Sie benötigen daher ein Stativ, falls sie nicht an der Wand montiert oder ins Regal gestellt werden. Dipole und bipolare Rear-Lautsprecher verteilen den Schall übrigens nach vorne und nach hinten und erzeugen daher ein besonders weiträumiges Klangbild.

Steht die Basspräzision im Vordergrund des Interesses, sind mindestens 50cm Abstand von allen Zimmerwänden (möglichst auch vom Fußboden) einzuhalten. Außerdem sollte der Hörabstand zu Subwoofer und Frontboxen nahezu gleich sein.

Um maximale Basspegel zu realisieren, sind Subwoofer dagegen Zimmerwänden oder gar Raumecken anzunähern. Reflexionen und Stehwellen im Hörraum können so die Basslautstärke durchaus verdoppeln - verlängern dann aber auch die Ein- und Ausschwingvorgänge gewaltig.

Dolby Surround, Dolby Digital, dts, was ist das?

Dolby Surround bzw. Dolby Prologic ist ein analog verarbeitetes Vierkanal-Verfahren, das sich bereits in den siebziger Jahren durchsetzte - erst in den Kinos, dann in den Wohnzimmern. Es benötigt zur Speicherung nur zwei Tonkanäle. Center- und Rear-Kanal werden verschlüsselt mit auf die beiden Frontkanäle gepackt und enthalten weder tiefe noch sehr hohe Frequenzen. Dolby Prologic erfordert zur Wiedergabe einen entsprechenden Dekoder und begnügt sich mit einem vierkanaligen Surroundverstärker, da beide Rear-Lautsprecher dieselben Signale erhalten. Die in den siebziger und achtziger Jahren gedrehten Spielfilme sind auch übers Fernsehen in Dolby Surround zu empfangen.

Dolby Digital (AC 3) ist dagegen ein echtes Fünf- bzw. Sechskanal-Verfahren (auch 5.1 genannt), das erst in den neunziger Jahren Verbreitung fand. Alle fünf Surroundkanäle sind völlig unabhängig voneinander und enthalten auch tiefste und höchste Frequenzen. Daher stellt Dolby Digital bzw. AC 3 höhere Anforderungen an den Center und an die Rear-Lautsprecher. Der sechste Kanal enthält nur tiefste Frequenzen und ist über einen separaten Subwoofer-Ausgang des digitalen Surroundverstärkers anzuzapfen. Andererseits kann dieser Kanal vom Surroundverstärker auch mit auf die Frontkanäle gelegt werden oder aber auf alle fünf Surroundkanäle.

Vom Ergebnis her mit AC 3 vergleichbar ist das ebenfalls fünfkanalige "dts", das allerdings einen anderen bzw. einen zusätzlichen Dekoder erfordert.

Darüber hinaus gibt es Dolby Digital 6.1 EX, das auch für hinten einen Center-Lautsprecher vorsieht. Das Signal für den hinteren Center wird per Matrixverfahren aus dem linken und rechten Rear-Kanal gewonnen. Der Frequenzumfang dieses Rear-Centers ist jedoch eingeschränkt. Die Konkurrenz von dts dagegen entwickelte neben einer ähnlichen Version (dts ES Matrix 6.1) auch ein Extended-Surround-Konzept, bei dem ein zusätzlicher Vollbereichskanal für den hinteren Center zur Verfügung steht (dts ES discrete). dts ES discrete setzt sogar auf zwei hintere Center, "surround back speakers" genannt, und wird daher auch als 7.1-Verfahren bezeichnet. Allerdings setzt dts ES discrete sechskanalige Tonaufnahmen voraus, zuzüglich Basskanal, während sich die Matrix-Verfahren mit üblichen 5.1-Aufnahmen begnügen.

Digitalen Surroundsound findet man bislang nur auf den digital versatile discs (DVDs) oder auf den Fernsehsendern SAT 1 sowie ProSieben. Praktisch alle HiFi-und Surroundlautsprecher von quadral eignen sich sehr gut für analoge und digitale Surroundverfahren.

quadral - für jeden Anspruch die richtigen Lautsprecher

Noch vor 25 Jahren war die Lautsprecherwelt eher simpel: Mehrkanal-Ton gab es nur im Kino, und zu Hause sorgten zwei HiFi-Boxen für die Musikwiedergabe in Stereo. Die Welt der Unterhaltungselektronik hat sich aber gewandelt - aus dem Lautsprecher von einst ist ein höchst flexibles Mehrkanal-Instrument für die Filmton- und die reine Musikwiedergabe geworden. Zudem erwartet der Käufer von heute elegante, hochwertig verarbeitete Schallwandler, die gleichzeitig eine ausgezeichnete akustische Performance bieten.

Doch nicht jeder ist gewillt, seinen Lautsprechern viel Platz im Hör- bzw. Wohnzimmer einzuräumen. Klein sollen die Boxen stattdessen sein und schick - und dennoch einen Klang bieten, der dynamisch, klar und facettenreich - kurzum "erwachsen" ist. Neben der Größe des Hörraums ist es auch eine Frage der persönlichen Prioritätensetzung, für welche Boxengröße und für welches Preisniveau man sich entscheidet. Je nach dem, ob man Musik in feinster Qualität von DVD Audio und SACD bevorzugt oder bloß ab und zu eine CD oder eine DVD-Video-Disc einlegt und so den Feierabend gestaltet. Zu bedenken ist aber : Neben der Raumakustik beeinflusst die Qualität der Lautsprecher das Gesamtklangbild am meisten. In gewisser Hinsicht scheint der Lautsprecherkauf sehr schwierig zu sein - doch Sie werden feststellen, dass es mit Hilfe unserer Website relativ einfach ist, die den eigenen Vorstellungen entsprechende optimale Lautsprecher-Kombination zu ermitteln.

Wenn Sie beispielsweise einen kleinen bis mittleren Hörraum zu beschallen haben (bis 30 Quadratmeter) und auf eine optisch unauffällige Integration Wert legen, so empfehlen wir Ihnen unsere Komplett-Systeme der SURROUND-Serie mit kompakten, klassisch designten Satelliten. Durch die 5.1-Verfahren der aktuellen Mehrkanal-Tontechnik erleben Sie Effekte aller Art, als wären Sie mitten im Geschehen. Und wenn Sie mit Ihrem System die neuen Extended Surround-Tonformate Dolby Digital 5.1 EX und DTS ES Discrete/Matrix 6.1 wiedergeben möchten, bietet sich quadrals variable MAXI-Line an, bei der die unterschiedlich großen Satelliten einzeln erhältlich sind. MAXI eignet sich hervorragend zum Aufbau einer ganz individuellen Surround-Anlage : Ob 5.1, 6.1 oder 7.1, hier befinden Sie sich am Regiepult und können Ihre persönlichen Favoriten selbst zusammenstellen. Natürlich gehört zu einem Sub-/ Sat-System auch ein geeigneter Subwoofer, um zum Beispiel tieffrequenten Donnerhall akustisch eindrucksvoll in Szene zu setzen. Dafür halten wir eine Palette leistungsfähiger aktiver "Bassisten" bereit, die Ihr persönliches Mehrkanalerlebnis vervollkommnen.

Schlank und schick zu sein liegt bei Lautsprechern voll im Trend. Um auch hohe akustische Ansprüche an eine authentische 5.1-, 6.1- oder 7.1-Wiedergabe zu erfüllen, schufen wir ALUMA INDIVIDUAL, formschöne, schlanke, Satelliten in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten, hoch belastbar und aufwändig konstruiert - einzusetzen auch in größeren Hörräumen von bis zu 50 Quadratmetern. Auch sie werden von einem Subwoofer ergänzt. Von MAXI und ALUMA INDIVIDUAL hören Sie viel und sehen doch nur wenig, denn die kompakten Gehäuse fügen sich harmonisch in jedes Wohnambiente ein. Und was hier sichtbar ist, kann sich im wahrsten Wortsinn sehen lassen : Elegante, zeitlos gestylte Gehäuse aus solidem Aluminium.

Es gibt jedoch auch Hörer, die ihre Lautsprecher als solche erkennbar machen möchten - als Bestandteil des Hörraums, der dadurch ein technisch-elegantes Flair bekommt. Technik, die man sehen, hören, und nicht zuletzt, die man sich leisten kann. Kurzum: Viel Klang- und Materialqualität fürs Geld. Dafür empfiehlt sich quadrals ARGENTUM-Serie, die mit einem besonders guten Preis-/Leistungsverhältnis glänzt. Ganz gleich, ob Sie vorwiegend Filme genießen möchten oder eher Musikliebhaber sind - mit ARGENTUM können Sie beides gleichermaßen gut.

Sie suchen edle Echtholz-Lautsprecher mit exzellenten Klangmerkmalen zum fairen Preis? Dann ist unsere PLATINUM-Serie genau richtig für Sie. Greifen Sie als engagierter Stereohörer zu einem der drei Stand- oder zwei klangstarken Regal-Lautsprecher. Oder, wenn Sie es gleich "mehrkanalig" möchten, zu einem der PLATINUM Komplett-Sets, deren Bestandteile perfekt zueinander passen. Auch bei allen PLATINUM-Lautsprechern können Sie Ihr persönliches Klangerlebnis durch einen aktiven Subwoofer aus unserer leistungsstarken Produktpalette intensivieren.

Es gibt Genießer, die möchten jedes musikalische Detail hören, das Abklingen des Pianos, die feinen Zwischentöne des Violoncellos. Und zwar in Stereo und in Mehrkanaltechnik. Wenn sie einen Film anhören, geht es ihnen nicht nur um eine eindrucksvolle Gesamtkulisse, sondern ebenso um die feine Modellierung kleiner Nebeneffekte: das leise Rascheln des Laubes, das quirlige Plätschern eines Baches, das muntere Zwitschern der Vögel in den Baumkronen. Und das alles aus Klangkörpern von zeitloser Eleganz. Wir von quadral haben die Antwort auf solche Wünsche: Die ASCENT-Serie, wahlweise in Echtholz oder silber lackiert. Formvollendet, akustisch immer souverän, flexibel in der Auswahl, für praktisch jeden Hörraum geeignet. Und die aktiven Subwoofer SUB 80 und SUB 160 untermalen das Klangbild eindrucksvoll mit einem gleichermaßen präzisen wie raumfüllenden Bass.

Vielleicht möchten Sie aber noch mehr - nämlich die Spitze des technisch Machbaren. Dann empfehlen wir unsere AURUM-Baureihe. Den Lautsprecher als technisches und optisches Gesamtkunstwerk begreifen. Handwerkskunst, mit höchster Sorgfalt realisieren. Details erfahrbar machen, die Sie so noch nicht kannten. Das ist AURUM, quadrals Highend-Serie für Hörer mit Referenzansprüchen. Mit edelsten Materialien und Premium-Verarbeitung. Eine neue Dimension : Aurum bildet die perfekte Synthese aus Kraft und Feingefühl, Dynamik und Plastizität in Ihrem Hörambiente. Wie geschaffen nicht nur für CD und DVD Video, sondern auch für die High Quality Tonformate DVD Audio und SACD, denn die Aurum-Lautsprecher lassen jedes Detail aufleben - vielleicht sogar Feinheiten, die Sie noch nie zuvor wahrgenommen haben. Und Ihre Gäste werden staunen, dass nicht nur Möbel der Spitzenklasse eine traumhafte Optik und Haptik bieten - sondern auch Ihre neuen Lautsprecher.

Extended Surround: Erfahren Sie, was hinter Ihrem Rücken geschieht!

Viele Mehrkanal-Lösungen zur Film- und Musikwiedergabe funktionieren nach dem 5.1-Prinzip. Dazu werden fünf Vollbereichskanäle und ein zusätzlicher Basskanal genutzt : Vorne zwei Haupt- und ein Center-Lautsprecher und hinten zwei Surroundboxen für Rundum-Effekte. Punkt eins (.1) steht dabei für den Basskanal, der von aktiven Subwoofern mit eingebautem Verstärker wiederzugeben ist.

5.1-Systeme nutzen nur einen Center-Lautsprecher, der für die Stimmenwiedergabe und andere Signale zuständig ist, die vorn in der Mitte lokalisiert werden sollen. Hinter dem Hörer ist bei 5.1 kein Center vorgesehen. Diesem Manko bereiteten die findigen Techniker von Dolby und dts mit "Extended-Surround" längst ein Ende. Dolby (Dolby Digital 6.1 EX) generiert das Signal für einen hinteren Center per Matrixverfahren aus dem linken und rechten Rear-Kanal. Der Frequenzumfang dieses Rear-Centers ist jedoch eingeschränkt. Die Konkurrenz von dts dagegen entwickelte neben einer ähnlichen Version (dts ES Matrix 6.1) auch ein Extended-Surround-Konzept, bei dem ein zusätzlicher Vollbereichskanal für den hinteren Center zur Verfügung steht (dts ES discrete). dts ES discrete setzt sogar auf zwei hintere Center, "surround back speakers" genannt, und wird daher auch als 7.1-Verfahren bezeichnet. Allerdings setzt dts ES discrete sechskanalige Tonaufnahmen voraus, zuzüglich Basskanal, während sich die Matrix-Verfahren mit üblichen 5.1-Aufnahmen begnügen.

Die Extended-Surround-Verfahren erleichtern zum einen die Ortung von Effekten, die mittig von hinten kommen. Und zum zweiten wird auch dann noch eine überzeugende Rundum-Wirkung erzielt, wenn man nicht in der Mitte zwischen allen Lautsprechern sitzt. Dafür ist aber ein AV-Verstärker /-Receiver erforderlich, der die technischen Voraussetzungen zur Extended-Surround-Wiedergabe erfüllt, und man benötigt die entsprechende Anzahl geeigneter Lautsprecher. Extended-Surround führt zu Heimkinoerlebnissen, wie man sie allein in wenigen Hightech-Kinos findet, und nur mit Extended-Surround erfahren Sie genau, was hinter Ihrem Rücken geschieht. Dabei macht es quadral möglich, dass man die Lautsprecher optisch kaum wahrnimmt - damit die Ästhetik Ihrer individuellen Wohnlandschaft im vollen Umfang erhalten bleibt.

Unsere flexible, kompakte und zudem hoch belastbare MAXI-Serie bietet dafür Satelliten von unterschiedlicher Größe, um eine Surround-Anlage nach Ihren persönlichen Vorstellungen aufzubauen. MAXI vermag selbst dem akustischen Ideal einer 6.1- oder 7.1-Konfiguration voll und ganz zu entsprechen, denn Sie können sechs- oder siebenmal exakt die gleiche Box einsetzen. So erreichen Sie ein präzises, rundum verteiltes und besonders homogenes Klangbild. Wenn Sie zudem sämtliche Lautsprecher in gleicher Höhe montieren, erhalten Sie eine akustische Performance, die an Stimmigkeit und Überzeugungskraft kaum zu übertreffen ist. Selbst wenn Sie zunächst mit einer Stereo-Lösung beginnen möchten, ist das gar kein Problem : Die MAXIs sind auch später noch bis hin zur 7.1-Anlage erweiterbar.

Extended Surround ganz edel - mit quadrals ALUMA INDIVIUDAL-Serie. Schlanke, progressiv-elegant anmutende Klangsäulen mit einer dynamischen, differenzierten Wiedergabe - da wird jede DVD zum optischen und akustischen Genuss. Unsere ALUMA-Lautsprecher erzeugen eine Surround-Klangkulisse von großer räumlicher Weite und zugleich immenser Detaildichte - ein wahres Vergnügen für Auge und Ohr. Auch ALUMA INDIVIDUAL beansprucht nur wenig Platz und kann für HiFi-Stereo bis hin zu Extended-Surround eingesetzt werden.

Nicht zu vergessen quadrals breite Palette an aktiven Subwoofern, die dem Bassbereich eine souveräne Ausdruckskraft verleihen.

Stereo, Surround oder beides? quadral bietet maßgeschneiderte Lösungen

Ob Sie CDs oder Schallplatten in HiFi-Stereo genießen möchten, ob Ihnen ein intensives Film-Klangerlebnis wichtiger ist oder ob Sie DVD Audio und SACD in HighEnd-Qualität hören wollen - quadral-Lautsprecher machen alles möglich.

Für den Liebhaber einer exzellenten Stereowiedergabe sind mit Liebe zum Detail konstruierte Standlautsprecher die akustisch beste Lösung. Alle unsere Standboxen der Serien ARGENTUM, PLATINUM und AURUM zeichnen sich durch ein solides Grunton-Fundament und eine facettenreiche Obertonwiedergabe aus, die für maximalen Musikgenuß elementar wichtig sind. Kleiner und nur im Tiefbass weniger druckvoll : unsere Regal-Lautsprecher. quadral-typisch ist in jedem Fall der Einsatz hochwertiger Materialien und die ausgereifte, praxisgerechte und langlebige Konstruktion.

Sie sind preisbewusst und lieben eine technisch-klare Formensprache ? Dann sind Sie bei unserer ARGENTUM-Serie exakt richtig. Sie schätzen ein klassisch elegante Optik und eine dynamische Darstellung auch im großen Wohnraum ? Unsere PLATINUM-Reihe wird Sie begeistern. Und für allerhöchste Ansprüche an Klang und Verarbeitung haben wir unsere AURUM-Serie geschaffen - allen voran die Premium-Standmodelle AURUM TITAN, AURUM VULKAN und AURUM MONTAN.

Sie sind in erster Linie HiFi-Hörer, möchten aber auch ab und zu einen Surround-Film anschauen ? Kein Problem - zu allen unserer Lautsprecher gibt es passende Center- und Surround-Lautsprecher, akustisch wie optisch aufeinander abgestimmt. Ganz gleich, ob Verdis "Aida" oder Camerons "Titanic" - quadral-Lautsprecher rücken Sie akustisch in den Mittelpunkt des Geschehens.

Und wenn Sie erstklassig aufgenommene Audio-DVDs und SACDs in herrausragender Mehrkanal-Qualität wiedergeben möchten : Unsere Top-Lautsprecher der Baureihen AURUM und ASCENT präsentieren Ihnen jede Feinheit, jedes Detail perfekt eingearbeitet in ein vielschichtiges differenziertes Klangbild. ASCENT wurde ursprünglich sogar speziell für die DVD-Wiedergabe konzipiert, dann aber für die reinen Hörmedien wie CD und Audio-DVD weiter optimiert.

In Ihrem DVD -Regal findet sich stets der neueste Blockbuster aus Hollywood. Sie veranstalten gern Filmabende für Ihre Freunde? Sie lieben eine intensive Surroundwiedergabe mit kristallklaren Obertönen und abgrundtiefen Bässen ? Vielleicht hören Sie sogar Ihre CDs vorzugsweise über Dolby Pro Logic 2, um Ihr gesamtes Boxensystem mit einzubeziehen. Dann bieten ALUMA INDIVIDUAL und MAXI genau die richtigen Lautsprecher für Sie. Kompakte, zeitlos elegante Lautsprecher aus Aluminium, die Filmen auch dann absolut authentisches Flair verleihen, wenn die DVD in den neuen Extended Surround-Tonformaten aufgenommen ist. Und zum Abtauchen in die untersten Tonlagen empfehlen sich die eigens dafür geschaffenen Subwoofer von quadral.

Ihr Hörraum ist nicht allzu groß, Sie wünschen sich TV-Sendungen und DVD-Filme möglichst intensiv, mit vollem Sound von allen Seiten ? Auch dafür haben wir die richtige Lösung : quadrals SURROUND-Komplettsysteme. Genügsam im Platzanspruch, aber raumfüllend im Klang.

DVD-Audio und SACD für musikalischen Hochgenuß

DVD-Audio und SACD verbessern insbesondere die Obertonwiedergabe, die von der DVD-Video und der CD nach Meinung von Insidern eher technisch, emotionslos und wenig natürlich klingt. Im Hochtonbereich reichen beide neue Medien sogar weit über die Frequenzen hinaus, die in Form reiner Sinustöne vom menschlichen Gehör noch wahrgenommen werden (ca. 15 bis 20 kHz). Dennoch sind sehr hohe Oberwellen für den Gesamtklang mitverantwortlich. Zur originalgetreuen Reproduktion inklusive aller Oberwellen eignen sich die neuen hochauflösenden Tonformate weitaus besser als beispielsweise die herkömmliche CD mit ihrem viel geringeren Frequenzspektrum.

Ein weiterer Vorteil der DVD-Audio liegt darin, dass sie bis zu sieben separate Kanäle auf höchstem Klangniveau verfügbar macht. Die DVD-Video ist zwar auch surround- talentiert, doch sie beansprucht den Löwenanteil ihrer Kapazität für die Film- statt für die Tonwiedergabe und erreicht bei weitem nicht das hohe Klangniveau ihrer jüngeren Schwester. Die klanglich hervorragende SACD ist mittlerweile ebenfalls surroundfähig, während sich die CD weiterhin mit zwei Kanälen begnügt. Manche SACDs sind sogar doppellagig (Hybrid-Verfahren) gebrannt, so dass normale CD-Spielern sie in Stereo abspielen können. Festzuhalten ist : Nur DVD-Audio und neuere SACD-Aufnahmen bieten das erreichbare Maximum an Hörvergnügen.

Für Lautsprecher bedeuten die beiden neuen Audio-Formate eine große Herausforderung an die Obertonwiedergabe, um die oben geschilderten klanglichen Vorteile von DVD-Audio und SACD auch wirklich nutzen zu können. Dabei geht es gar nicht mal so sehr um eine Ausdehnung des Lautsprecher-Frequenzgang auf über 50 kHz als vielmehr um das bestechende Auflösungsvermögen, das eine anspruchsvolle DVD-Audio- oder SACD-Aufnahme zum besonderen Klangereignis macht.

Geradezu ideal ist für diese Zwecke quadrals RiCom-Hochtöner mit seiner Biegeschwinger-Membran, die im Gegensatz zu Kolbenschwingern (wie z.B. Kalotten), weniger Luftmasse vor sich herschieben muss, um Schall zu erzeugen. Aufgrund seiner flexiblen Seidengewebe-Membran ist der RiCom bis zum Mitteltonbereich hinunter einsetzbar, wo er viel leichtfüßiger und flinker musiziert, aber auch breitwinkliger abstrahlt als eine größere und schwerere Mitteltönermembran. Nach oben hin endet sein Frequenzgang sogar erst bei 60 kHz. Alle Lautsprecher der AURUM-Serie zeichnen sich durch quadrals fantastischen RiCom-Hochtöner aus.

Nicht ganz so breitbandig, aber ebenfalls hochauflösend und klanglich eng mit dem RiCom-Hochtöner verwandt : die in zweijähriger Feinarbeit optimierte, sündhaft gut klingende Titankalotte von quadral. Sie verhilft den ASCENT-Lautsprechern zu überragender Feinarbeit im Hochtonbereich und macht sie zu beeindruckenden Spielpartnern, auch für die anspruchsvollen SACDs und Audio-DVDs.

Und dank der detailfreudigen quadral-Altima® Membranen für tiefe bis mittlere Frequenzen vermitteln quadrals AURUM- und ASCENT-Lautsprecher ein unvergleichliches musikalisches Hörerlebnis, bei dem alles stimmt, vom kleinsten Detail bis hin zur großartigen Gesamtharmonie.

Wie funktioniert das Druckkammer Reflexprinzip?

Die großen Standlautsprecher PLATINIUM M5 und PLATINIUM M4, verfügen über eine konstruktive Besonderheit bei den Gehäusen: Die Membranrückseiten arbeiten auf ein Bassreflex Volumen, die Vorderseiten dagegen auf eine Druckkammer. Diese Technik stammt ursprünglich von professionellen Studiomonitoren und ist bei HiFi Lautsprechern praktisch beispiellos. Die Kombination von Druckkammer und Reflexprinzip ermöglicht einen extensiven Tiefgang, gekoppelt mit höchster Präzision. Und das Schöne daran: Auch bei sehr hohen Pegeln bleiben die Bässe stets konturiert und erhaben.